Apolda, Timber Prototype House

Apolda, Timber Prototype House

Ökologisch, Regional, Digital

In Zusammenarbeit des Teams um Prof. Achim Menges der Universität Stuttgart und Hans Drexler der Jade Hochschule Oldenburg sowie der IBA Thüringen ist auf dem Gelände des Eiermannbaus Apolda ein kleiner aber feiner Experimentalbau enstanden. Holz aus der Region, bearbeitet mit neuesten technologischen Entwurfs- und Fertigungsmethoden: Das Timber Prototype House, ein Massivholzkasten mit 15qm Innenfläche, testet die Praxistauglichkeit dieser Bauweise. 

Die Eingangsseite des Timber Prototype House zeichnet sich durch die großzügigen Glasfronten aus. Durch die neuartige Blockbauweise konnte die Box-artige Ausprägung der meisten Mikro-Architekturen überwunden werden.

Das Timber Prototype House vor dem Eiermannbau ist vielfältig nutzbar, sei es als Ausstellungs- oder Besprechungsraum. Es ist Beispiel und Anregung für innovative Baukultur 'Made in Thüringen'.

Der integrative, computerbasierte Planungs- und Fertigungsansatz ermöglicht es, Wände und Decken sanft zu verdrehen. Dadurch kann das Verhältnis von Raum und Hüllfläche maximiert und der architektonische Ausdruck des einzigartigen Mikro-Gebäudes intensiviert werden.

Ziel des Timber Prototype House ist es, das Potential des einfachen und regionalen Baustoffs Holz mit Hilfe modernster digitaler Planungswerkzeuge und Fertigungstechnologien aufzuzeigen. Dabei wurde auf das Prinzip der traditionellen Blockbauweise zurückgegriffen – diese jedoch erheblich weiterentwickelt. Entstanden ist eine Massivholzkonstruktion aus vertikalen und in freier Form angeordneter Holzbalken. Durch die digitale Bearbeitung des Holzes konnte sowohl der Dämmwert des Materials verbessert als auch hochpräzise Füge- und Verbindungslösungen realisiert werden. Die digitale Fertigung ermöglicht zudem die Ausbildung sortenreiner Verbindungen, die ohne zusätzliche Metallbauteile oder Klebstoffe auskommt. Das entstandene, nachhaltige Mono-Material-Baussystem ist Tragwerk, Hülle und Dämmung in einem. Als neuartiges Holzbausystem zeigt es die Möglichkeiten umweltfreundlicher, wirtschaftlicher und monomaterieller Gebäudehüllen, die architektonisch ausdrucksstark sind. Als Beitrag für eine zeitgenössische Baukultur 'Made in Thüringen' ist das Timber Prototype House beispielgebend für diverse Bauvorhaben in Thüringen. 

Mit dem Einsatz der Glasfronten wurde das Timber Prototype House fertiggestellt. Der Bau wird pünktlich zur IBA Zwischenpräsentation ›StadtLand‹ im Mai 2019 offiziell eröffnet.

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt für eine hoch dämmende Massivholz-Bauweise wurde mit freundlicher Unterstützung der Initiative ›Zukunft Bau‹ des Bundesinstitut für Bau-, Stadt und Raumforschung, dem ThüringenForst und der Rettenmeier Holding AG realisiert.

Projektprozess 
Timber Prototype House - Rohbau fertiggestellt
01. Juli 2018

Timber Prototype House - Rohbau fertiggestellt

Das Timber Prototype House im Sommer 2018.

Kalender 

Momentan keine Termine

Ort 
Auenstraße 9
99510 Apolda
Deutschland
Förderer

· Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und
  Raumforschung,
  Forschungsinitiative Zukunft Bau
· Thüringen Forst
· Rettenmeier Holz
· Glaskontor Erfurt
· Holz von Hier

Ansprechpartner

Tobias Haag
Projektleiter
Telefon +49 3644 51832-12
tobias.haag@iba-thueringen.de