• 2015 September
    • Rückblick
      Stadtland Sommer
      09 September 2015 - 19:00

      Landschaft erleben

      Der IBA Salon ‚Landschaft erleben’ wird die Norwegischen Landschaftsrouten in Thüringen vorstellen. Damit will die IBA eine Anregung für Thüringen geben, wie Landschaft durch Architektur und Kunst entlang von Routen erfahrbar wird.

      In Norwegen gibt es eine lange Tradition von herausragenden Architekturen in anspruchsvollen topografischen Geländesituationen, die mit den Norwegischen Landschaftsrouten, einem nationalen Touristikprojekt, fortgeführt wurde. Die Architektur soll Landschaft erlebbar machen und zugleich selbst zur Destination werden.

      1994 wurden die ersten vier Routen als Experiment geplant. Heute gibt es insgesamt 18 Landschaftsrouten, die zwischen 27 und 416 Kilometer lang sind. 2023 sollen alle geplanten Maßnahmen auf den 18 Teilstrecken im Land abgeschlossen sein. Mehr als 50 junge und renommierte Architekten und Ingenieure, Landschaftsarchitekten, Designer und Künstler zumeist norwegischer Nationalität  konnten bisher ihre kreativen Lösungen verwirklichen.

      Verantwortlich für die Entwicklung der Norwegischen Landschaftsrouten sind die Staatliche Norwegische Straßenverwaltung und das Norwegische Zentralamt für Straßenwesen. Verschiedene Gremien, darunter ein Qualitätsrat, ein Architekturrat sowie ein Kunstkurator begleiten die Arbeiten und sichern so die baukulturellen wie visuellen Qualitäten.

      Weitere Informationen: www.nasjonaleturistveger.no

      Gast
      Als Gast im IBA Salon ‚Landschaft erleben’ ist der norwegische Künstler Knut Wold eingeladen, der seit 1995 als Künstler, Kunstberater und Kurator für die Norwegischen Landschaftsrouten tätig ist. Er studierte in Schweden, Norwegen und Deutschland und wurde durch sein Arbeiten an großformatigen Steinen bekannt. Knut Wold hat eine Vielzahl an Künstlersymposien organisiert. 

      Podium
      
Knut Wold, Norwegische Landschaftsrouten
      
Dr. Marta Doehler-Behzadi, IBA Thüringen
      
Dr. Henrik Schultz, Stein + Schultz Partnerschaft

      Dr. Martin Gude, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

      Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

      Anfahrt
      Mit dem PKW (Parkplatz siehe Karte) oder aus der Weimarer Innenstadt mit der Buslinie 1.

      Partner
      Architektenkammer Thüringen
      Ingenieurkammer Thüringen

      Mit freundlicher Unterstützung der Klassik Stiftung Weimar.

      Interview mit Knut Wold

      Orangerie Belvedere
      Schloss Belvedere
      99425 Weimar
      Germany
      DE

Alle Termine im Jahr 2020 anzeigen