Rohrbach, Village infrastructure

Rohrbach, Village infrastructure

How can we put waste water to good use?

Waste water recycling in rural Thuringia needs to adapt to changing demographics and to meet new EU waste water directives. The Chair of Urban Water Management and Sanitation at the Bauhaus-Universität Weimar is working together with Nordkreis Weimar Municipal Sewage Treatment Department to develop a new system for the separate collection and utilisation of black and grey water in the region. A new plant will process solid waste material and agricultural waste into energy and agricultural fertilisers. This innovative approach, however, will require changes to institutional structures and forms of operation and cooperation.

Luftbild von Rohrbach. Foto: GDI Th

Ortseingang von Rohrbach

Schlosspark Rohrbach

Garten in Rohrbach

Stoffstromkreisläufe. Grafik: Bauhaus-Universität Weimar

The village of Rohrbach, 15 km north-east of Weimar, will be the site of a first pilot project. The municipality aims to embed this new technical infrastructure into a new landscape of resources. A park in the former country estate, used for many years for agricultural research, is well-suited as a test-bed for the project. The experiment will include new approaches to utilising rain water, renewable energy sources and raw materials, woodland and agricultural land. The intention is to enrich the use, experience and aesthetics of the park as a new form of common land and a new communal initiative for the local inhabitants.

Projektprozess 
Brainstorming Ressourcenlandschaft der Zukunft
14 June 2016

Brainstorming Ressourcenlandschaft der Zukunft

Die Moderation wurde von Frau Dr. Darla Nickel und Frau Dr. Stephanie Bock vom Deutschen Institut für Urbanistik übernommen.

Brainstorming in alter IBA Geschäftsstelle

Nach einer ersten großen Brainstorming-Runde wurden die diskutierten Themen und Handlungsansätze am Nachmittag in drei Arbeitsgruppen vertieft. Nach einer Stunde intensiver Gruppenarbeit wurden die Ergebnisse vorgestellt. Die IBA Thüringen und der IBA Kandidat nutzten die Gelegenheit, um erste Überlegungen zu aus eigener Sicht verfolgens- und besonders bemerkenswerten Ideen aus dem Brainstorming zu äußern und den Mehrwert für die weitere Programm- und Projektarbeit herauszustellen.Als Ergebnis des Brainstormings wird eine Dokumentation erarbeitet, die Grundlage für die weitere Projektqualifizierung sein wird. Das Büro 'dreigegeneinen GbR' aus Berlin wird die Ergebnisse in einem Bild grafisch aufbereiten.

Downloads 
Bürgerinformationsveranstaltung Rohrbach
15 February 2016

Bürgerinformationsveranstaltung Rohrbach

Dates 

Momentan keine Termine

Location 
Weimarer Land
Germany
AnsprechpartnerInnen 

Dr. Bertram Schiffers
Project director

Phone +49 3643 90088-14

bertram.schiffers@iba-thueringen.de