Wettbewerb Das 100

Das 100
Wohnhaus für Studierende

Ansprechpartner 

Tobias Haag

Projektleiter
Telefon +49 3643 5831-67

tobias.haag@iba-thueringen.de

Das 100

1923 entstand mit dem Musterhaus Am Horn das erste bauliche Zeugnis des Bauhauses in Weimar. Rund 70 Jahre später wurde das Gelände in dessen Nachbarschaft, für das die Bauhäusler einst eine Mustersiedlung vorgesehen hatten, in einem städtebaulichen Wettbewerb mit dem Titel ‚Neues Bauen am Horn’ zu einem Musterstadtteil entwickelt. Der Entwurf sah am Westende des Areals ein turmartiges Gebäude vor.

Dieses wird nun als IBA Kandidat unter dem Namen ‚Das 100’ als Wohnhaus für Studierende umgesetzt. Der Anspruch dabei ist 100%: Bei Fragen des regionalen Bauens, bei energetischen Standards, sozialen Innovationen, bei Gestaltung, Flexibilität und Preis sollen keine Kompromisse eingegangen werden. Der Bau greift die Tradition des Bauhauses an diesem Ort auf und fragt: Was würde das Bauhaus heute machen?

Gemeinsam mit der Stiftung Baukultur und der IBA Thüringen hat das Studierendenwerk Thüringen einen EU-weiten, offenen Architekturwettbewerb für diese ambitionierte Aufgabenstellung ausgelobt. Dabei waren Position und Kubatur des Baukörpers vorgegeben. Insgesamt 60 Architekturbüros folgten dem Aufruf. Die Jury vergab zwei erste und einen zweiten Preis. Einer der drei Preise soll bis 2019 baulich umgesetzt werden.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Wettbewerb.
Sämtliche eingereichte Arbeiten können Sie vom 23. Februar bis zum 16. März in der Neufert-Box in Gelmeroda bei Weimar besichtigen.

Ausstellungsdaten

‚Das 100’ – Wohnhaus für Studierende. Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse 
23. Februar bis 16. März 2017
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag, 15.00 bis 18:00 Uhr
Eintritt frei

Vernissage
23. Februar um 17.00 Uhr

Neufert-Box
Rudolstädter Str. 7
99428 Weimar