Salon

Kalender
Rückblick
21. September 2017 - 19:00

Baukultursalon: Wo beginnt ländliche Baukultur?

An guten Beispielen lässt sich ablesen, dass das Bauen auf dem Land mehr ist als der Glücksfall eines schönen Einzelobjekts. Das Land braucht eigene Strategien, Netzwerke und Förderer.

Begrüßung
Prof. Dr. Gerd Zimmermann, Stiftung Baukultur Thüringen

Standpunkte
Franz Schröck, Architekt, architekturforum allgäu e.V.
Peter Haimerl, Architekt, München

Lessons learned zur Baukultur Made in Thüringen
Dr. Marta Doehler-Behzadi, IBA Thüringen

Moderation
Ulrike Rose, kulturräume gestalten, Berlin 

Der Baukultursalon findet im Rahmen der Ausstellung Baukultur gewinnt! statt, einer Kooperation der IBA Thüringen mit der Stiftung Baukultur Thüringen und dem Verein LandLuft e.V. mit Unterstützung der Architektenkammer Thüringen

Eiermannbau Apolda
Auenstraße 9
99510 Apolda
Deutschland
DE

Räume gestalten. Nutzungsanpassung von Kirchengebäuden

Veränderungen in Lebensstilen und Gesellschaft ziehen neue Ansprüche an Räume nach sich. Das lässt sich beim Wohnen feststellen, beim Einkaufen, aber auch beim Umgang mit Religion und Kirche. Wandel ist ein Prozess, der mit Offenheit und Haltungen zu tun hat und auf den man sich einlassen muss, um nicht im Abseits zu stehen. Das Zusammenwirken von öffentlicher Hand und Kirchgemeinden ist dabei oft Neuland, Nutzungsanpassungen werden jedoch inzwischen erfolgreich erprobt und bieten Anschauungsmaterial.

Vortrag:
Dr. Stefan Krämer, Wüstenrot Stiftung

Diskussion:
Holger Reinhardt, Landeskonservator
Jürgen Willinghöfer, chezweitz
Lisa-Marie Hottenrott, Bauhaus-Universität Weimar
Prof. Jörg Springer, Bauhaus-Universität Weimar 

Moderation:
Oliver Weilandt, Internationaler Audiodienst

Alle Veranstaltungen des Begleitprogramms im Überblick: 500 Kirchen 500 Ideen. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf www.querdenker2017.de.

‚STADTLAND:Kirche. Querdenker für Thüringen 2017’ ist ein Kooperationsprojekt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) mit der IBA Thüringen, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Die kuratorische Projektleitung des Aufrufs sowie die Gestaltung der Ausstellung erfolgt durch das Büro für Szenografie chezweitz. Weitere Förderer sind die Staatskanzlei des Freistaats Thüringen sowie die Partner-IBAs Parkstad, Heidelberg und Basel.

Kaufmannskirche Erfurt
Am Anger
99084 Erfurt
Deutschland
DE
Rückblick
12. September 2017 - 19:00

Baukultursalon: Tourismus durch Baukultur?

Tourismus könnte ein Katalysator für Baukultur Made in Thüringen sein. Wenn es um den Ortscharakter und um das Bild einer Ferienregion geht, ist das Bauen ein Schlüsselfaktor. Wo steht Thüringen und was sind gelungene Projekte anderswo?

Begrüßung und Impuls zum Architektourismus
Dr. Marta Doehler-Behzadi, IBA Thüringen
Prof. Dr. Gerd Zimmermann, Stiftung Baukultur Thüringen

Gesprächsrunde
Dr. Klaus Sühl, Thüringer Staatssekretär für Infrastruktur und Landwirtschaft
Ingrid Maria Buron de Preser, Architektin, Unterkunftsinitiative Kuckucksnester, Freiburg
Olaf Bartels, Architekturkritiker und -historiker, Plattform urlaubsarchitektur.de, Hamburg/Berlin

Moderation
Ulrike Rose, kulturräume gestalten, Berlin 

Der Baukultursalon findet im Rahmen der Ausstellung Baukultur gewinnt! statt, einer Kooperation der IBA Thüringen mit der Stiftung Baukultur Thüringen und dem Verein LandLuft e.V. mit Unterstützung der Architektenkammer Thüringen

Eiermannbau Apolda
Auenstraße 9
99510 Apolda
Deutschland
DE
Rückblick
29. August 2017 - 19:00

Zeichen setzen. Kirchen in der Kulturlandschaft

In manchen Thüringer Dörfern sind die Kirchen der einzig verbliebene öffentliche Raum. Sie sind unverzichtbare Elemente für eine kulturelle und Gemeinschaft stiftende Identität – und auch landschaftsprägende Landmarken, die für die Ortsansässigen wie für den Tourismus wichtig sind. In den kleineren Ortschaften Thüringens sind es häufig Kirchbauvereine, deren Mitglieder sich mit oder ohne Konfessionszugehörigkeit ehrenamtlich für die Instandsetzung und Belebung der Kirchengebäude einsetzen. Die besonderen Werte kirchlicher Gebäude sind eine Herausforderung für die Denkmalpflege, aber eben auch besonders zu berücksichtigende Belange.

Vortrag:
Prof. Dr. Andreas Hoffmann, ZEIT Stiftung

Diskussion:
Oberkirchenrat Christian Fuhrmann
Holger Reinhardt, Landeskonservator
Dr. Sonja Beeck, chezweitz
Marcus Schmidt, EKM
Dr. Marta Doehler-Behzadi, IBA Thüringen

Moderation:
Oliver Weilandt, Internationaler Audiodienst

Alle Veranstaltungen des Begleitprogramms im Überblick: 500 Kirchen 500 Ideen. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf www.querdenker2017.de.

‚STADTLAND:Kirche. Querdenker für Thüringen 2017’ ist ein Kooperationsprojekt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) mit der IBA Thüringen, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Die kuratorische Projektleitung des Aufrufs sowie die Gestaltung der Ausstellung erfolgt durch das Büro für Szenografie chezweitz. Weitere Förderer sind die Staatskanzlei des Freistaats Thüringen sowie die Partner-IBAs Parkstad, Heidelberg und Basel.

Kaufmannskirche Erfurt
Am Anger
99084 Erfurt
Deutschland
DE

Orte schaffen. Soziale und kulturelle Öffnung von Kirchen

Ort der Begegnung und Besinnung zu sein, ist eine der originären Funktionen von Kirchen und ihren Einrichtungen. Kirche als lokale Basisstruktur in gesellschaftliche Prozesse einzubringen ist eine mit neuen Partnern gemeinsam zu gestaltende Aufgabe. Innovative Nutzungen im sozialen, kulturellen sowie künstlerischen Sinne dienen der Zukunftsfähigkeit nicht nur der Kirchen, sondern ganzer Quartiere oder Dörfer.

Vortrag:
Dr. Dankwart Guratzsch, Journalist und Architekturkritiker

Diskussion:
Senior Dr. Matthias Rein
Holger Reinhardt, Landeskonservator
Dr. Sonja Beeck, chezweitz
Elke Bergt, EKM
Ulrike Rothe, IBA Thüringen
NN.

Moderation:
Oliver Weilandt, Internationaler Audiodienst

Alle Veranstaltungen des Begleitprogramms im Überblick: 500 Kirchen 500 Ideen. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf www.querdenker2017.de.

‚STADTLAND:Kirche. Querdenker für Thüringen 2017’ ist ein Kooperationsprojekt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) mit der IBA Thüringen, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Die kuratorische Projektleitung des Aufrufs sowie die Gestaltung der Ausstellung erfolgt durch das Büro für Szenografie chezweitz. Weitere Förderer sind die Staatskanzlei des Freistaats Thüringen sowie die Partner-IBAs Parkstad, Heidelberg und Basel.

Zum Bericht

Kaufmannskirche Erfurt
Am Anger
99084 Erfurt
Deutschland
DE