• IBA Schwerpunkte
  • Einladung
    • Finissage

      Wir haben Grund zum Feiern: Tausende Besucher kamen zur Zwischenpräsentation der IBA Thüringen in den Eiermannbau nach Apolda und erfuhren mehr über die 28 IBA Projekte, über engagierte Akteure im Land und über die Zukunftschancen der Provinz. Erleben auch Sie in spätsommerlicher Atmosphäre die Ausstellung ›StadtLand‹, bevor die Zwischenpräsentation der IBA Thüringen 2019 zu Ende geht. Um 16 Uhr beginnt die Finissage, von 18 bis 22 Uhr erklingt Musik im Eiermannbau.

      Melden Sie sich bitte bis zum 23. September 2019 per E-Mail an: veranstaltung@iba-thueringen.de.

  • LeerGut-Agenten
  • IBA Magazin #5
    • ›StadtLand‹ zum Nachschlagen

      ›StadtLand‹ zum Nachschlagen

      Das jährlich erscheinende IBA Magazin stellt den Stand der IBA Vorhaben vor. Im Jahr der IBA Zwischenpräsentation ist das Magazin auch ein Ausstellungskatalog. IBA Akteure und der Ministerpräsident Bodo Ramelow kommen zu Wort. Wer das Magazin lesen möchte, kommt in die Ausstellung ›StadtLand‹ oder bestellt es direkt bei der IBA. Alle Informationen finden Sie hier.

  • Apolda, Eiermannbau
    • Teil der Grand Tour der Moderne

      Teil der Grand Tour der Moderne

      Im Bauhaus-Jubiläumsjahr wird wegweisende Architektur, die das Verständnis von Leben, Arbeiten, Lernen und Wohnen nachhaltig geprägt hat, gefeiert. Die Grand Tour der Moderne verbindet bedeutende und zugängliche Gebäude, die zwischen 1900 und 2000 erbaut wurden, zu einem Streifzug durch 100 Jahre Architekturgeschichte. Mit dabei: Der Eiermannbau in Apolda, IBA Projekt und Ausstellungsort der IBA Zwischenpräsentation.

  • Apolda, Open Factory Eiermannbau
  • Schwarzatal, Bahnhof Rottenbach
  • Melden Sie sich an!
    • Öffnung der Schaubaustelle

      Öffnung der Schaubaustelle

      Ab dem 13. Juli können an jedem Wochenende Audiowalks durch die Schaubaustelle von Schloss Schwarzburg unternommen werden. Eine Voranmeldung ist zwingend notwendig. Der Audiowalk führt zunächst über einen Teil der Schlossanlage bis zum Hauptgebäude. Im Inneren des stark zerstörten Baus werden der ehemalige Ahnensaal und der noch in Entstehung befindliche Emporensaal begehbar sein. Der Audiowalk ist in geführten Gruppen bis zu 20 Personen möglich.

    • EU Förderung für Acker der Zukunft

      EU Förderung für Acker der Zukunft

      Gemeinsam mit dem Künstlerhaus Thüringen und in Kooperation mit der Landwirtschaft Kannawurf Betriebsgesellschaft mbH, der agrar-GmbH Oldisleben und der IBA wird 2019 eine Machbarkeitsstudie erstellt, die fragt, wie man die konventionell bewirtschafteten Agrarflächen in Kannawurf ökologisch, sozial, ökonomisch nachhaltig und ästhetisch aufwerten kann.

      eler-logo.jpg

      ELER Logo
      Die Zuwendung wird in Höhe von 75 % aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete (ELER) und in Höhe von 25 % aus Mitteln des Freistaates Thüringen bereitgestellt.

      Die Kooperation wird vom Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete (ELER) und vom Freistaat Thüringen gefördert.

  • IBA Termine
  • IBA auf Instagram
  • IBA Tweets
  • IBA auf Facebook