09. März 2016

Leerstand richtig aufbereiten:
Expertenworkshop zum IBA Kandidaten ‚Revolvierender Siedlungsfonds’ in Arnstadt

Expertenworkshop zum IBA Kandidaten 'Revolvierender Siedlungsfonds' am 7. März in Arnstadt. Moderator Uwe Ferber führt in das Thema ein. Foto: IBA Thüringen

IBA Geschäfstsführerin Dr. Marta Doehler-Behzadi begrüßt die Teilnehmer. Foto: IBA Thüringen

Frank Neumann, Geschäftsführer des Ingenieurbüros für Planung und Umwelt in Erfurt. Foto: IBA Thüringen

Foto: IBA Thüringen

An Hand einer fiktiven Region wurden in Kleingruppen mithilfe von Moderatoren und vorbereiteten Fragestellungen konkrete Ergebnisse für das zukünftige Instrument diskutiert und erarbeitet, z.B. zu den Fragen: „Wer oder was finanziert den Fonds zu welchen Anteilen und Konditionen?“, „Wo stecken Einnahmequellen?“ Oder auch: „Wie kann man Rendite durch Idealismus und Gemeinwohl ersetzen?“

Moderiert wurde die Veranstaltung von Uwe Ferber von PROJEKTGRUPPE STADT + ENTWICKLUNG, FERBER, GRAUMANN UND PARTNER aus Leipzig.

Die Ergebnisse werden in einer Dokumentation festgehalten, die die Basis für eine Machbarkeitsstudie bilden soll. Parallel wird es erste Gespräche mit Regionen geben, in denen der Fonds exemplarisch ausprobiert werden soll, erste Interessenten haben sich bereits gemeldet.