• 2017 August
    • Rückblick
      Querdenker 2017
      29. August 2017 - 19:00

      Zeichen setzen. Kirchen in der Kulturlandschaft

      In manchen Thüringer Dörfern sind die Kirchen der einzig verbliebene öffentliche Raum. Sie sind unverzichtbare Elemente für eine kulturelle und Gemeinschaft stiftende Identität – und auch landschaftsprägende Landmarken, die für die Ortsansässigen wie für den Tourismus wichtig sind. In den kleineren Ortschaften Thüringens sind es häufig Kirchbauvereine, deren Mitglieder sich mit oder ohne Konfessionszugehörigkeit ehrenamtlich für die Instandsetzung und Belebung der Kirchengebäude einsetzen. Die besonderen Werte kirchlicher Gebäude sind eine Herausforderung für die Denkmalpflege, aber eben auch besonders zu berücksichtigende Belange.

      Vortrag:
      Prof. Dr. Andreas Hoffmann, ZEIT Stiftung

      Diskussion:
      Oberkirchenrat Christian Fuhrmann
      Holger Reinhardt, Landeskonservator
      Dr. Sonja Beeck, chezweitz
      Marcus Schmidt, EKM
      Dr. Marta Doehler-Behzadi, IBA Thüringen

      Moderation:
      Oliver Weilandt, Internationaler Audiodienst

      Alle Veranstaltungen des Begleitprogramms im Überblick: 500 Kirchen 500 Ideen. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf www.querdenker2017.de.

      ‚STADTLAND:Kirche. Querdenker für Thüringen 2017’ ist ein Kooperationsprojekt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) mit der IBA Thüringen, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Die kuratorische Projektleitung des Aufrufs sowie die Gestaltung der Ausstellung erfolgt durch das Büro für Szenografie chezweitz. Weitere Förderer sind die Staatskanzlei des Freistaats Thüringen sowie die Partner-IBAs Parkstad, Heidelberg und Basel.

      Kaufmannskirche Erfurt
      Am Anger
      99084 Erfurt
      Deutschland
      DE

Alle Termine im Jahr 2020 anzeigen