Aktionstag

Kalender
Rückblick
10. September 2017

Tag des offenen Denkmals 2017

Zum Tag des offenen Denkmals lädt die IBA Thüringen in die St.-Anna-Kapelle in Krobitz und in den Eiermannbau nach Apolda.

Der sogenannte Eiermannbau wurde ursprünglich 1906/07 als Weberei für die Firma Borgmann u. Co errichtet und später von den Total-Werken als Feuerlöschgerätewerk übernommen. 1938/39 führte der Architkekt Egon Eiermann eine Erweiterung in der Tradition der neuen Sachlichkeit durch. Seit 2016 wird der einzige noch original erhaltene Industriebau Eiermanns nach jahrelangem Leerstand als Initiativprojekt von der IBA Thüringen entwickelt.

Zum Tag des offenen Denkmals ist das Gebäude von 11 bis 16 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet. Neben dem Gebäude kann eine Ausstellung zur IBA Thüringen und die Wanderausstellung ‚Baukultur gewinnt’ des Vereins LandLuft besichtigt werden. Jeweils um 11 Uhr und um 14 Uhr werden Führungen angeboten.

Die St.-Anna-Kapelle in Krobitz in der Gemeinde Weira stammt aus dem 12. Jahrhundert. In den letzten Jahren war sie kaum noch für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Rahmen Projektes ‚500 Kirchen 500 Ideen. Querdenker für Thüringen 2017’ wird sie für drei Monate wieder geöffnet. Der international renommierte Künstler Carsten Nicolai hat für diesen einzigartigen Ort eine Flammenorgel entworfen und eigens eine Komposition geschrieben.

Zum Tag des Offenen Denkmals ist die St.-Anna-Kapelle von 14 bis 20 Uhr geöffnet. In dieser Zeit werden Führungen werden nach Bedarf angeboten, außerdem erklingt die Komposition ‚organ’ von Carsten Nicloai.

Eiermannbau Apolda
Auenstraße 9
99510 Apolda
Deutschland
Rückblick
27. August 2017

Tag der Sommerfrische

Zum Tag der Sommerfrische besteht die einmalige Gelegenheit, 14 sonst nicht zugängliche Sommerfrische-Häuser in elf Orten des Schwarzatals zu begehen.

Sommerfrische – dieser Begriff zog im 19. und frühen 20. Jahrhundert Gäste aus ganz Deutschland in die landschaftlich und kulturhistorisch bedeutende Region zwischen Saale und Rennsteig. Engagierte Akteure im Tal transportieren den Sommerfrische-Begriff ins 21. Jahrhundert als mögliche Orte der Entschleunigung in Naturnähe und Inseln der Nichterreichbarkeit.

Über Erzählcafés, Projektionen sowie kleine Ausstellungen besteht die Möglichkeit, sich bei hausgemachtem Kuchen und Kaffee über die Geschichte der einzigartigen Häuser in der Mitte Thüringens zu informieren.

Die Anreise lohnt sich schon am Freitag, dem 25. August 2017 zu den jährlich stattfindenden Schwarzburger Gesprächen auf Schloss Schwarzburg. Die Gespräche widmen sich dem Leerstand im ländlichen Raum und zeigen bundesweite Ansätze für neue Nutzungen und interessante Ideen zur Diskussion.

Das detaillierte Programm findet sich ab Anfang August auf www.tagdersommerfrische.de sowie auf www.sommerfrische-schwarzatal.de

151021_IBAKandidaten_Schwarzatal_IBAMagazin2_013_b.jpg

151021_IBAKandidaten_Schwarzatal_IBAMagazin2_013_b.jpg
Das ehemalige Sommerfrische-Hotel Chrysopras in Bad Blankenburg. Foto: Kai-Uwe Schulte-Bunert

Tag der Städtebauförderung

Am Tag der Städtebauförderung sind in Thüringen an zahlreichen Orten Veranstaltungen geplant, bei denen sich auch die Kandidaten der IBA Thüringen präsentieren.

Im Bahnhof Apolda wird Ministerin Birgit Keller eine Ausstellung eröffnen, die anhand der Entwürfe von vier renommierten Büros zeigt, wie von den ungenutzten Industriebrachen rund um den Bahnhof neue Impulse für die ganze Stadt ausgehen können. Die Eröffnung ist Teil eines Stadtumbauspazierganges, der um 10.00 Uhr gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Apolda, Rüdiger Eisenbrand, im Bahnhof beginnt.

In Gera werden auf der Brachfläche im Stadtzentrum, Geras Neuer Mitte, von 10 bis 16 Uhr erste Aktionen stattfinden, wie zum Beispiel ein öffentliches Fitnesstraining um 12.00 und 12.30 Uhr. Außerdem werden Prototypen der Stadtmöblierung für Geras Neue Mitte gezeigt und der Kurator Marcus Max Schreiner stellt seine geplanten Projekte vor. Darüber hinaus können sich Interessierte an dem Infostand Bachgasse auf Höhe des Stadtmuseums von 10 bis 16 Uhr zu ‚Geras Neuer Mitte’ und zu zahlreichen abgeschlossenen und noch laufenden Projekten in den Fördergebieten der Stadt informieren. 
Informationen zum Tag der Städtebauförderung in Gera finden Sie hier

Einen Überblick über die Veranstaltungen zum Tag der Städtebauförderung finden Sie hier

Urban Flashmob
Geras neue Mitte

Beim Urban Flashmob am 22. Oktober 2016 nehmen die Geraer die große Brachfläche vor dem KuK spielend für sich ein. Mit hunderten farbigen Schirmen markieren sie ihre Vorstellungen für die künftige Entwicklung und kommen miteinander ins Gespräch. Luftbilder zeichnen die gemeinsam erschaffenen Bewegungsmuster auf. Die Schirme werden gestellt und dürfen nach der Kunstaktion mit nach Hause genommen werden. So verbreiten die Teilnehmer den Beginn von Geras Neuer Mitte in der Stadt. Als Künstler und Spielleiter hat die IBA Thüringen, gemeinsam mit Vertretern von Ja – für Gera e. V. und der Stadt Gera, das Kollektiv zuloark aus Madrid/Berlin ausgewählt. Vierzehn Künstler und Architekten hatten Angebote für eine Kunstaktion eingereicht.

Der Urban Flashmob ist die Initialzündung für die schrittweise Aneignung der großen Brache, die von nun an einen Namen hat: Geras Neue Mitte. Die Aktion lenkt die öffentliche Aufmerksamkeit nicht nur auf das Entwicklungspotenzial, sondern auch auf den intensiven Beteiligungsprozess. Sie ist auch ein Modellversuch für die Organisation weiterer temporärer Nutzungen auf der Fläche. Die Erfahrungen und Botschaften dieses Tages fließen in die weitere Entwicklung ein. 

Die Künstler setzen auf die Mitwirkung der Geraer Bürger, Unternehmen und Vereine und hoffen auf einen breiten Austausch über die Zukunft der Stadtmitte. Am 22. Oktober 2016 stellen die Initiatoren auch den Entwicklungsrahmen mit den acht Grundsätzen für die Gestaltung von Geras Neuer Mitte vor und informieren über die weiteren Planungsphasen und Beteiligungsangebote. Die Kunstaktion ist zugleich ein Schritt auf dem Weg zum IBA Projekt bei der Internationalen Bauausstellung 2023. Weitere Informationen finden sie auf der Facebookseite zum Projekt www.facebook.com/gerasneuemitte und auf www.iba-thueringen.de/projekte/geras-neue-mitte

Rückblick
14. August 2016 bis 28. August 2016

Sommerfrische Schwarzatal

‚Sommerfrische Schwarzatal’ – dieser Begriff zog im 19. und frühen 20. Jahrhundert Gäste aus ganz Deutschland in die landschaftlich und kulturhistorisch ungemein attraktive Region zwischen Saale und Rennsteig. ‚Sommerfrische Schwarzatal’ war und ist der Inbegriff für Entspannung und Erholung in einer reizvollen Natur- und Kulturlandschaft mit vielfältigen Angeboten vom Wandern und Radeln über Goldwaschen und Kräuterseminare bis hin zu Konzerten, Theateraufführungen, Haflinger-Gestütsparaden und traditionellen ‚Kirmsen’.

Speziell zum Schwerpunkt ‚Sommerfrische Schwarzatal 2016’ finden im Monat August folgende zentrale Veranstaltungen statt:

14.08.16 | ab 11 Uhr | Schwarzburg, Hotel Schwarzaburg
Friedrich-Ebert-Tag 
Friedrich Ebert als prominenter Sommerfrischler, Eberts Lieblingsspeisen, Informationen zu Eberts Aufenthalt im Hotel Schwarzaburg

20.08.16 | Schwarzatal
Oldtimer-Ausfahrt der Feengrotten-Classics 
Ausfahrt durch das Schwarzatal, mit Stationen in Schwarzburg, Obstfelderschmiede und Meura

27.08.16 | Schwarzburg
Sommerfrische-Ausklang

  • 10 Uhr - ‚Chaisenwegwanderung ohne Pferd und Kutsche’, Treffpunkt unter der Jugendherberge Schwarzburg. Es führen: Professor Helmut Witticke und Dieter Zerrenner
  • 13 Uhr - Platzkonzert und Aktivitäten Schwarzburger Vereine auf dem Dorfplatz
  • 14 Uhr - Ortsrundgang ‚Auf den Spuren der Sommerfrische’
  • 16 Uhr - Sonderführung mit Schwerpunkt Baugeschehen auf Schloss Schwarzburg. Es führt der Vorsitzende des Fördervereins Schloss Schwarzburg, Michael Baum. Treffpunkt auf der Schlosspromenade, Friedrich-Ebert-Stein
  • 17 Uhr - Fünf-Uhr-Tee vor dem Kaisersaalgebäude (Schlechtwettervariante: im Kaisersaalgebäude), Moderation: Kristine Glatze

28.08.16 | Mellenbach-Glasbach
Sommerfrische-Aktionen 
in historischen Kostümen, Platzkonzert, Auftritt des Chores, Open-Air-Orgelkonzert

28.08.16 | Unterweißbach
350. Besenbinder-Kirmes 
Historischer Kirmesumzug

Außerdem finden im Monat August im Schwarzatal zahlreiche weitere Veranstaltungen vom Goldwaschen in der Schwarza bis zur Dorfkirmes statt, die Sie dem Veranstaltungskalender der Tourismusregion www.rennsteig-schwarzatal.de entnehmen können. Am 27. August werden in Schwarzburg, an der Bergbahn und anderen Orten außerdem wieder historische Gebäude nachts angestrahlt werden.

Aktionstag 'Sommerfrische Schwarzatal'

Seit dem 19. Jahrhundert kamen und kommen Gäste aus ganz Deutschland in das Schwarzatal. Die in dieser Zeit entstandene ‚Sommerfrische-Architektur’ prägt noch heute das Bild vieler Orte. Mit unserem Aktionstag am 3. Oktober wollen wir auf diese Schätze aufmerksam machen und Impulse für die Tourismusentwicklung in der Region geben. Gastgeber ist in diesem Jahr die Gemeinde Schwarzburg, in den Folgejahren soll der Aktionstag durch weitere Orte im Tal ‚wandern’. Mit einer abendlichen Beleuchtungsaktion wollen wir bereits am 1. und 2. Oktober in möglichst vielen Orten ehemalige Sommerfrische-Häuser anstrahlen.

Wir laden alle Interessenten herzlich ein, an diesem Projekt mitzuwirken. Lassen Sie uns wissen, wenn Sie geeignete Objekte in Ihrem Ort kennen oder wenn Sie in der Ortsgeschichte auf Spuren der ‚Sommerfrische’ stoßen. Kommen Sie am 3. Oktober nach Schwarzburg, informieren Sie sich über Geschichte und Zukunft des Tourismus im Schwarzatal und genießen Sie die musikalischen und gastronomischen Angebote!

Programm:

15.00 Uhr
Auftakt am Dorfplatz Schwarzburg
Platzkonzert, Empfang von historischen Persönlichkeiten aus den Hochzeiten des Sommerfrische-Tourismus, Aktivitäten Schwarzburger Vereine, Zeichenaktion zum Mitmachen
Anschließend: geführter Ortsrundgang in historischen Kostümen auf den Spuren der Sommerfrische-Architektur

ab 14.00 Uhr
Schlossterrasse / Hotel Weißer Hirsch / Hotel Schwarzaburg
Gastronomische Versorgung, Kaffeemusik, Ausstellung zum Sommerfrische-Tourismus

17.00 Uhr
Festsaal Weißer Hirsch
Informationsveranstaltung zum Projekt ‚Sommerfrische Schwarzatal’, Verabredungen zur Fortsetzung in den Folgejahren, Ausklang mit historischen Bildern und regionalem Buffet

Weitere Informationen: www.leader-saalfeld-rudolstadt.de

Zum Bericht

Rückblick
26. September 2015

1. Thüringer BürgerEnergie-Tag

Unter dem Motto 'Energie in Bürger-Hände' veranstaltet der IBA Kandidat BürgerEnergie Thüringen (BETh) e.V. zusammen mit Thüringer Bürger-Energiegenossenschaften, der ThEGA und zahlreichen weiteren Kooperationspartnern am Samstag, 26. September den 1. Thüringer Bürger-Energie-Tag. Der zentrale Teil wird in der Zeit von 12.00-16.00 Uhr auf dem Erfurter Anger stattfinden. 

In kurzen Talkrunden stellen Thüringer Bürger-Energiegenossenschaften ihre Projekte und Beteiligungsangebote vor und diskutieren mit Experten aus Politik, Organisationen und Verbänden über zentrale Themen der Energiewende, wie den Ausbau Erneuerbarer Energien, bürgerschaftliche Teilhabe und auch über Möglichkeiten, den eigenen Stromverbrauch zu senken. Gemeinschaftliche Solaranlagen spielen ebenso eine Rolle, wie genossenschaftliche Wärmenetze und zukünftige Bürgerwindparks.

An Informationsständen gibt es energiegeladene Mitmachangebote für Groß und Klein. Musik und Moderation übernimmt Radio F.R.E.I. aus Erfurt.

Start ist um 12.00 Uhr mit einer großen Fotoaktion 'BürgerEnergie ist Klimaschutz', die gemeinsam mit der Klimaallianz und dem bundesweiten Bündnis BürgerEnergie im Rahmen des bundesweiten 'Klima-Aktionstages' veranstaltet wird.  

Das detaillierte Programm sowie weitere Angebote zum 1.Thüringer Bürger-Energie-Tag finden Sie unter: http://www.buergerenergie-thueringen.de/

 

Artikel
Sommerfrische Feeling in Schwarzburg
08. Oktober 2015

Sommerfrische Feeling in Schwarzburg

IMG_8631_b.jpg

IMG_8631_b.jpg
Geführter Ortsrundgang durch Schwarzburg mit der Gruppe Gnadenlos Schick auf den Spuren der Sommerfrische-Architektur. Foto: Anna Eckenweber

IMG_8674_b.jpg

IMG_8674_b.jpg
Foto: Anna Eckenweber

IMG_8693_b.jpg

IMG_8693_b.jpg
Foto: Anna Eckenweber

IMG_8719_b.jpg

IMG_8719_b.jpg
Foto: Anna Eckenweber
1 / 4

Eine Aktion der Zukunftswerkstatt Schwarzatal, c/o LEADER Aktionsgruppe Slf-Ru im Kontext des ExWoSt-Forschungsvorhabens ‚Baukultur konkret’ im Auftrag des BBSR und des BMUB. Die Bundesstiftung Baukultur begleitet das Vorhaben. 

Die Auseinandersetzung mit der traditionsreichen Sommerfrische ist ein Schwerpunkt bei der Projektentwicklung des IBA Kandidaten ‚Experimentierfeld Resilientes Schwarzatal’.

Text: Ines Kinsky