Tallinner Straße

Kalender
Rückblick
27. März 2018 - 18:00

IBA Salon: Wohn-Bau-Kultur in Serie

Wohnen ist ein Grundbedürfnis, doch bezahlbarer Wohnraum ist in vielen Städten knapp. Auch in Erfurt sucht man nach Lösungen für preiswerten Wohnungsbau ohne Qualitätsverlust. Ist serielles Bauen eine Antwort?

Auf Initiative der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Erfurt (KoWo) mit Unterstützung der IBA Thüringen forschte ein hochkarätiges Team aus Wissenschaftlern und Praktikern zu Potentialen und Rahmenbedingungen des industriellen Wohnungsbaus. Die Ergebnisse werden zum IBA Salon vorgestellt. Außerdem diskutieren Experten aus Politik, Forschung und Verbänden, welche Auswirkungen serielles Bauen für unsere Gesellschaft, den Städtebau und die Umwelt hat.

Diskutieren Sie mit!

Programm

18.00 Uhr
Begrüßung
Birgit Keller, Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft
Andreas Bausewein, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Erfurt
Dr. Marta Doehler-Behzadi, Geschäftsführerin der IBA Thüringen

18.20 Uhr
‚Bezahlbar. Gut. Wohnen.’
Vortrag von Hans Drexler, DGJ Architektur GmbH

18.50 Uhr
‚Bauen mit Weitblick’
Präsentation der ZukunftBau-Studie
Prof. Hermann Kaufmann und Prof. Stefan Winter, TU München

19.15 Uhr
‚Serie vs. Unikat’
Podiumsdiskussion
Prof. Hans Wilhelm Alfen, Bauhaus-Universität Weimar
Friedrich Hermann, Geschäftsführer KoWo
Prof. Hermann Kaufmann, TU München
Dr. Hans-Gerd Schmidt, Präsident der Architektenkammer Thüringen
Prof. Stefan Winter, TU München

moderiert von Christian Hunziker, Journalist

20.00 Uhr
Gelegenheit zum Austausch

 

Augustinerkloster Erfurt
Augustinersraße 10
99084 Erfurt
Deutschland
Projekte
Erfurt, Tallinner Straße

Erfurt, Tallinner Straße

Erfurt, Tallinner Straße

Wohn-Bau-Kultur in Serie

Wohnen ist ein Grundbedürfnis, doch bezahlbarer Wohnraum in vielen Großstädten knapp. Bundesweit spricht man von einem Neubaubedarf von circa 400.000 Wohnungen pro Jahr. Auch die Landeshauptstadt Erfurt kennt das Problem. Deren Kommunale Wohnungsgesellschaft (KoWo) will bezahlbare, qualitativ hochwertige Wohnungen schaffen und fragt sich: Wie überwinden wir die Monotonie der Platte und nutzen dennoch die Vorteile industrialisierter Bauweisen?

Auf Initiative der KoWo forschte die TU München zusammen mit Industriepartnern an einem Systembaukasten für den seriellen Wohnungsbau. Als neue Gartenstadt sollen hier rund 100 bezahlbare Wohnungen in Systembauweise entstehen, die die Qualitäten des anliegenden Landschaftsraums in das Quartier einbinden. Die Ergebnisse eines internationalen städtebaulichen Wettbewerbs bilden die Grundlage für die weitere Realisierung. Pünktlich zu Bundesgartenschau im Jahr 2021 soll nun Theorie zu Praxis werden und das Modellvorhaben an der Tallinner Straße fertiggestellt sein.

Realisierungswettbewerb Tallinner Straße, 1. Preis, Lageplan Erdgeschoss ©Arbeitsgemeinschaft Strohe Ullrich Klöpfel Koenig, Berlin; JUCA architektur + landschaftsarchitektur, Berlin

Mehr zum Projekt 
Städtebaulicher Realisierungswettbewerb zum Modellvorhaben in der Tallinner Straße entschieden
08. Mai 2018

Städtebaulicher Realisierungswettbewerb zum Modellvorhaben in der Tallinner Straße entschieden

Realisierungswettbewerb Tallinner Straße, 2. Preis, Laubengang
©dma deckertmesterarchitekten, Erfurt; clubL94 Landschaftsarchitekten GmbH, Köln

Anerkennungen erhielten:

Architekt/Stadtplaner
raumwerk Gesellschaft für Architektur und Stadtplanung mbH
Frankfurt am Main

Landschaftarchitekt
ST raum a Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin

Architekt/Stadtplaner
roedig.schop architekten PartG mbB
Berlin

Landschaftsarchitekt
TDB Landschaftsarchitektur, Berlin

Architekt/Stadtplaner
Naumann Wasserkampf Architekten PartGmbB
Weimar

Landschaftsarchitekt
Station C23 Architekten und Landschaftsarchitekten, Leipzig
 

 

Studie Bauen mit Weitblick - Abstract
27. März 2018

Studie Bauen mit Weitblick - Abstract

IBA Kandidat ‚Bauen mit Weitblick’ auf der Messe BAU 2017 in München
25. Januar 2017

IBA Kandidat ‚Bauen mit Weitblick’ auf der Messe BAU 2017 in München

Bundesbauministerin Barbara Hendricks informiert sich am Stand des BSSR zum IBA Kandidaten ‚Bauen mit Weitblick’. Foto: Christian Schlag, BBSR

IBA Kandidat KoWo Erfurt erhält Fördermittel von über 400.000 Euro
24. Februar 2016

IBA Kandidat KoWo Erfurt erhält Fördermittel von über 400.000 Euro

Kalender 

Momentan keine Termine

Ort 
Erfurt
Deutschland
Partner

· Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion,
  TU München
· Lehrstuhl für Gebäudetechnologie und klimagerechtes Bauen,
  TU München
· Professur für Entwerfen und Holzbau,
  TU München
· Lehrstuhl für Industrial Design
  TU München
· Fraunhofer Institut für Bauphysik
· Dr. Joachim Brech
· DGJ Architektur, Frankfurt
· Firmengruppe Max Bögl
· Regnauer Fertigbau GmbH & Co. KG

Planungsbeteiligte
Ansprechpartner

Tobias Haag
Projektleiter
Telefon +49 3644 51832-12
tobias.haag@iba-thueringen.de

Links