Schloss Bedheim

Kalender
Rückblick
05. Oktober 2018 - 11:00 bis 17:00

3. Bedheimer Kamingespräch

Beim dritten Bedheimer Kamingespräch sprechen die internationalen Gäste Prof. Oussouby Sacko, Präsident der Kyoto Seika University, die Künstlerin Michiko Nakatani und der Architekt Yusuke Omuro über die japanische Bewegung aufs Land, Leerstand im ruralen Raum und ökologische Ernährung. Eine Japanreise der Bedheimer Schlossbewohner und ihre Suche nach Landpioneren inspirierte zum japanisch-deutschen Austausch, worüber Anika Gründer berichten wird. Außerdem spricht Prof. Harald Lemke, Direktor des 'Internationalen Forums Gastrosophie' über Eigenanbau und Essen in Japan und in Deutschland. IBA Geschäftsführerin Dr. Marta Doehler-Behzadi und Schlossherr Florian Kirfel-Rühle starten die Vortragsreihe um 12.30 Uhr.

Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich an unter mail@gruenderkirfel.de. Es wird ein Unkostenbeitrag von 5 Euro erhoben. Die Platzzahl ist begrenzt.

Programm

11 Uhr
Eröffnung des IBA Projekts Sch(l)afstall

12 Uhr
Mittagsimbiss

12.30 Uhr
Vorträge im Musiksaal
Dr. Marta Doehler-Behzadi und Florian Kirfel-Rühle: Einführung
Anika Gründer: 'Reisebericht im Kontext'
Prof. Oussouby Sacko aus Japan: 'I-Turn and U-Turn in rural Japan'

14.45 Uhr
Stehpause bei Kaffee und Kuchen

Prof. Harald Lemke: 'Gatronautische Rückkehr zur Erde: Essen selber machen oder weit über den eigenen Tellerrand ackern'
Michiko Nakatani und Yusuke Omuro aus Japan: 'Von Tokio nach Mie'

17 Uhr Ende des öffentlichen Programms
 

©Studio Gründer Kirfel

©Studio Gründer Kirfel

Schloss Bedheim. Foto: Thomas Müller

Rückblick
23. Juni 2017 - 17:00

Richtfest Sch(l)afstall Bedheim

In Bedheim entsteht zur Zeit der so genannte Sch(l)afstall. Das zweigeschossige Gebäude soll für Veranstaltungen, als Küche, Lager, für temporäre Übernachtungen und zusätzliche Sanitärflächen genutzt werden. Ziel des Projektes ist es, in einfachster Holzbauweise und im Selbstbau baukulturell anspruchsvolle Architektur umzusetzen.

Am 23. Juni wird der Dachstuhl des neuen Scheunenbaus errichtet sein. Wir laden dazu ab 17 Uhr zum Richtfest auf die Baustelle ein. Weitere Informationen: https://landbaukunst.bedheim.de/

Foto: StudioGründerKirfel

Foto: StudioGründerKirfel

Schloss 1
98630 Bedheim
Germany
Rückblick
21. Oktober 2016 bis 22. Oktober 2016

Zweites Bedheimer Kamingespräch
Land.Bau.Kunst

Der Selbstbau zwischen Baumarktcharme und architektonischem Meisterwerk

Warum den Selbstbau in einem hochentwickelten Industrieland wie Deutschland thematisieren? Und das zu einer Zeit in der digital gesteuerte CNC Fräsen ganze Häuser vorfabrizieren?

Die Antwort lautet: Die ländliche Bevölkerung baut selbst. Am eigenen Haus zu bauen, ist ein wesentlicher Teil des Selbstverständnisses von Eigenheimbesitzern, ob sie nun einen Neubau errichten oder das geerbte Haus in der Dorfmitte umbauen. Selber zu bauen ist nicht nur kostengünstiger, sondern für viele Bauherren auch befriedigend. Die zum Einsatz kommenden Baumethoden und -materialien sind nur in den wenigsten Fällen ökologisch und die Ergebnisse wenig qualitätvoll. Do-it-yourself Projekten, die sich der herkömmlichen Bauindustrie gegenüber kritisch verhalten, sind eher ein städtisches Phänomen. Was können ländliche Selbstbauer hiervon lernen? Könnte Selbstbau dazu anregen, einfacher zu konstruieren? Welche Regularien stehen hier im Weg?

Die zweiten Bedheimer Kamingespräche widmen sich dem Austausch über Motive, Vorteile und Probleme des Selbstbaus. Wir möchten dem Ziel näherkommen, den Selbstbau ökologischer und qualitätvoller zu gestalten und Synergien zwischen den genannten Selbstbausparten finden. 

Weitere Informationen zum IBA Kandidaten Schloss Bedheim

 

Öffentlicher Programmteil am Freitag 21. Oktober:

ab 12.00 Uhr
Ankommen, Kaffee und Brötchen im Schloss

12.20 Uhr
Begrüßung durch die Gastgeber im Josephsaal

12.30 Uhr
Einführung Marta Doehler-Behzadi

ca. 13.00 Uhr
Einführung Team Bedheim

ca. 13.30 Uhr
Vortrag
Architekten als Selbstbauer und Selbstbauanleiter

ca. 13.30 Uhr
Kurzvortrag Van Bo Le-Mentzel, Berlin
Konstruieren statt Konsumieren

ca. 14.00 Uhr
Kurzvortrag Annika Seifert und Gunter Klix, Dar es Salaam, Luzern
Bricolage in Tansania

ca. 14.30 Uhr
Landspaziergang

ca. 15.30 Uhr
Kurzvortrag Konrad Fischer, Hochstadt a.M.
Beratung von eigenleistenden Bauherren

ca. 16.00 Uhr
Kurzvortrag Wolfgang Zeh, Köln
Architekt als Selbstbauer

ca. 16.30 Uhr
Kurzvortrag Olga Hungar von raumlabor, Berlin
Experimentelles Bauen

ca. 17.00 Uhr
Kurzvortrag Rob Hendriks, Groningen

ca. 17.30 Uhr
Diskussion / Fragen 

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich verbindlich unter nikola.mayer@gruenderkirfel.de an.

Das erste Bedheimer Kamingespräch im Josephsaal von Schloss Bedheim.

Schloss Bedheim
Schloss 1
98630 Bedheim
Deutschland
Rückblick
23. Oktober 2015 bis 24. Oktober 2015

Erstes Bedheimer Kamingespräch

Das erste Bedheimer Kamingespräch im Josephsaal von Schloss Bedheim.

Neue Lebensmodelle verwirklichen!
Was wäre, wenn das Dorf zur Avantgarde für selbstbestimmtes Leben würde?

28. August 2015 | 16 bis 18 Uhr | Bedheim

Mit der zunehmenden Individualisierung der Lebensstile haben sich neue und vielfältige Formen des Wohnens und Arbeitens, neue gemeinschaftlich orientierte Wohnformen und selbstbestimmte Formen des Wohnens im Alter herausgebildet. Damit entwickeln sich auch neue Ansprüche an die Qualitäten von Raum. Welche Chancen liegen in der Vielfalt der Lebensmodelle für die Entwicklung ländlich peripherer Räume? Welche Formen von Baukultur und kulturlandschaftlicher Entwicklung lassen sich erkennen; welche Wirkung haben sie auf den Raum und die soziale Entwicklung vor Ort? Wie finden die Akteure ihre Räume und wie können sie in ihrer Entwicklung unterstützt werden?

Teilnehmer des öffentlichen Tischgesprächs:

  1. Thomas Walter, Referatsleiter Raumordnung und Landesplanung des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft
  2. Günther Köhler, Bürgermeister Stadt Römhild
  3. Florian Kirfel-Rühle, Architekt, Studio Gründer Kirfel, Schloss Bedheim (IBA Kandidat)
  4. Thomas Penndorf, Gartenbauer und Imker, Lebensgut Cobstädt e.V., Cobstädt
  5. Ulla Schauber, Raum- und Umweltplanerin, Wohnstrategen e.V., Weimar

Die IBA STADTLAND Gespräche werden durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert.

Zum Bericht

Foto: Thomas Müller

Schloss Bedheim
Schloss 1
98630 Bedheim
Germany
Artikel
Der IBA STADTLAND Sommer im Überblick
02. August 2015

Der IBA STADTLAND Sommer im Überblick